Wachstumsschmerzen und Nicht-Wachstumsschmerzen

Veränderungen in Organisationen haben immer mit Schmerzen zu tun. Das ist der Grund, warum sie so oft aufgeschoben werden. Leider wird es dadurch meist nicht besser. Vielmehr gilt für Organisationen wie für Menschen: “ Oft sind Schmerzen, die wir wir dadurch empfinden, dass wir etwas aufschieben, genauso schlimm oder sogar schlimmer als die, die wir durch Handeln in Kauf nehmen müssten. Je eher wir uns dem Unbehagen stellen, desto eher wird es abklingen.“ (aus Anthony Gunn, Aufrecht durchs Leben).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.