Zu Weihnachten

Du brauchst Dich nicht zu schminken
den Spiegel brauchst Du nicht
Leg ab die falschen Masken
verdeck nicht Dein Gesicht

Kauf bloß keine Geschenke
und keine Plätzchen back
das alles ist Verpackung
das lenkt jetzt alles ab

Du brauchst kein Geld, kein‘ Reichtum
auch Macht und Ehre nicht
Dein Haben und Dein Können
fällt heut nicht ins Gewicht

Das Kindlein ist geboren
wo immer es jetzt ist
es wartet auf Dein Kommen
es nimmt Dich wie Du bist

Gedankensplitter von Andreas Göster, KJF Kinder- und Jugendhilfe Memmingen-Unterallgäu

1 Kommentare

  1. Christiane

    Vielen Dank für diesen Text, Herr Göster! Er sagt so schön, worum es wohl nicht nur an Weihnachten geht, sondern was uns Menschen immer tragen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.